Die Abgrenzung eines Grundstücks wird meist rein funktional betrachtet und damit in ihrer Bedeutung leider stark unterschätzt. Zäune, Mauern und Hecken bieten einerseits Sichtschutz vor unerwünschten Blicken und geben den Bewohnern Geborgenheit und Sicherheit. Andererseits sind sie ein Aushängeschild, das noch vor dem Betreten des Vorgartens einen ersten Eindruck vom Haus und seinen Bewohnern vermittelt. Zäune, Mauern und Hecken können auch einen eindrucksvollen Rahmen bilden, der Haus und Garten in Szene setzt und schmückt. Wir setzen sie gern als vertikale Gestaltungselemente ein.

 


 

 
Funktion und Design
 
Grenzt der Garten an eine belebte Straße, ermöglicht eine blickdichte Variante mehr Privatsphäre. Ist eher eine optische Abgrenzung gewollt, setzt man mit einer transparenten Lösung einen offenen und doch strukturgebenden Blickpunkt. Handelt es sich um eine Grenze zwischen zwei Grundstücken, ist es sinnvoll, mit dem Nachbarn zu besprechen, wie diese gestaltet sein soll. Im Zweifel hilft der Rat einer unserer Landschaftsgärtner, der sich nicht nur mit örtlichen Bauvorschriften und dem Nachbarschaftsrecht auskennt, sondern gestalterische, technische und sachkundige Beratung bietet. Er weiß, dass der Schlüssel zu einem stimmig gestalteten Garten häufig in der Kombination verschiedener Elemente liegt.