Ob Spielgeräte für die Kleinsten oder eine, sich in die Natur integrierende, Bank als Sitzgelegenheit für die ruhigen Minuten, wir installieren das gewünschte Außenmobiliar schnell und einfach in ihrem Garten.

 

 

Umwelt begreifen, Phantasie entfalten: Kinder brauchen Spielplätze
 
Kinder brauchen heutzutage mehr Spielraum denn je. Viele Kinder drücken jetzt auch ganztags die Schulbank und in der knappen Freizeit sind die Verlockungen von Internet und Videospielen groß. Dabei ist es gerade in diesem jungen Alter enorm wichtig, sich sowohl körperlich ausreichend zu bewegen, als auch kreativ mit anderen Kindern im Freien zu spielen.
 
Gerade in Städten und Vorstädten, wo es für Kinder nicht so viele Möglichkeiten gibt, sich unbeschwert auszutoben, braucht es genügend Spielplätze, die ihnen die verschiedensten Möglichkeiten zum Spielen und Ausprobieren bieten und die vor allen Dingen auch sicher sind. Eltern wollen sich ohne Sorgen zurücklehnen können, während die Kleinen schaukeln, rennen und klettern, und auch den älteren Nachwuchs sich selbst überlassen können. Spielplätze sollen jedoch nicht nur den Kindern genügend Raum bieten, auch die Atmosphäre ist enorm wichtig. Am meisten Spaß macht das Spielen in einer freundlichen, grünen und naturnahen Umgebung. Paradebeispiele sind die großen Abenteuerspielplätze, mit ihren aufwändigen Kletteranlagen, Spielhäusern und riesigen Rutschen, die oft zu einem aufregenden Tag einladen und Computer und Konsole für Stunden in Vergessenheit geraten lassen.
 
Aber auch in Stadtgebieten können natürliche Spielräume geschaffen werden. Elemente wie Hügel, Hecken und die richtige Bepflanzung können auch kleine Spielplätze zu lebendigen Kinder-Gärten machen.
 
Eine schöne Variation des klassischen Spielplatzes ist der Wasserspielplatz. Hier haben die Kinder nicht nur spritzig-nassen Spaß, sondern arbeiten auch zusammen. Indem sie die Pumpen gemeinschaftlich betätigen, finden sie spielerisch heraus, wie sich Wasser verhalten kann. Unabhängig von diesen pädagogischen Aspekten etablieren sich Spielplätze auch als wesentlicher Teil des Grüns der Städte. Gut gepflegt fügen sie sich wunderbar in das Stadtbild ein und bieten den Bewohnern Naturerleben in direkter Nähe zum Wohnort.
 
Für Spielplatzträger, wie Kommunen und Städte, ist es wichtig, dass das Angebot auf Spielplätzen möglichst für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen interessant ist. Die Umsetzung erledigen wir. Wir sind nicht nur dafür ausgebildet, private Gärten und öffentliche Parks anzulegen und zu pflegen, wir wissen auch, wie ein Spielplatz geplant, aufgebaut und instand gehalten wird. Wir legen Wege und Begrenzungen an, liefern die Spielgeräte und Ausstattung wie Fahrradständer und Bänke und kümmern uns um die Begrünung. Ein Spielplatz hat, was die Bepflanzung angeht, besondere Bedürfnisse. Selbstverständlich dürfen keine Pflanzen dort wachsen, die giftig sind; es muss aber auch an heißen Sommertagen ausreichend Schatten geben. Die Pflanzen müssen robust und pflegeleicht sein, so dass sie nicht gleich Schaden nehmen, sobald ein Kind sich mal ins Gestrüpp verläuft…
 
Für ein im besten Sinne nachhaltiges Spielplatzerlebnis braucht es nicht unbedingt riesige Freiflächen und die aufwändigsten Gerätschaften – wichtig für den Erfolg von großen und kleinen Spielplätzen sind ein guter Plan und der richtige Aufbau. Der Spielplatz soll ein geschützter Ort für die Kinder sein, in dem sie sich spielerisch und phantasievoll weiterentwickeln und die Natur entdecken können. Umso besser, wenn es dort eine geeignete Vegetation gibt, die auch Vögel, Raupen und Schmetterlinge einlädt!